Dunkin` Donuts Genf

Planung, Konzeption und Rückbau der alten Läden.

Nachdem wir mit dem Projekt in Biel der welschen Schweiz nähergekommen waren, nahm teamtischer in Genf eine echte Herausforderung an. Im CFF Gare de l’Aeroport hatte Dunkin’ gleich zwei nebeneinanderliegende Ladengeschäfte gemietet. Weil Genf zu weit entfernt für eine «allnächtliche» Belieferung ab der Produktion Aathal ZH liegt, sollte der Standort ein eigenes kleines Finishing Center erhalten.  Dessen Produktion soll zukünftig bis zu drei Standorte in und um Genf beliefern können.

teamtischer konzipierte und plante den Shop und das Finishing Center. Doch bevor es mit dem Bau losgehen konnte, warteten noch einige Hürden. Die Baueingabe – in Genf ein ganz «spezielles» Erlebnis – lag nämlich auch in unserer Verantwortung. Noch dazu galt es, den Rückbau der alten Läden (ein Juwelier und ein Chocolatier) im Auftrag des Liegenschaftsbesitzers SBB durchzuführen. Und schon dieser Rückbau hatte es in sich: So hatte etwa der Juwelier seinen tonnenschweren Panzerschrank schlicht stehen gelassen. Ohne Schlüssel!

Durch eine logistische und kräftemässige Parforceleistung gelang es uns, den riesigen Tresor aus dem Lokal zu schaffen und ihn der fachgerechten Entsorgung zuzuführen. Der Safe war übrigens leer! 

Nach einem Corona-bedingten Baustopp wurden der neue Laden und das Finishing Center Mitte Juni in Betrieb genommen. Erfreulich für uns und besonders für unseren Kunden: Die Umsätze entwickelten sich sofort sehr gut. Weitere Genf Abenteuer folgen in Kürze.